Taekwondo: Eine Olympische Kampfsportart für jedes Alter.

Melde dich jetzt für ein kostenloses Probetraining an.

Höflichkeit, Rechtschaffenheit, Ausdauer, Selbstbeherschung, unbezwingbarer Wille.

– Taekwondo Grundsätze –

„Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren.”

– Bertolt Brecht –

Was ist Taekwondo?

Taekwondo ist eine koreanische Kunst der Selbstverteidigung und ist seit dem Jahr 2000 eine olympische Disziplin, die stetig an Popularität gewinnt. Der Verein Noël's Taekwondo bietet Trainings in Turbenthal, Frauenfeld und Pfäffikon ZH für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Lerne den Sport und die Mitglieder kennen und besuche uns jetzt an einen der drei Standorte Turbenthal, Frauenfeld und Pfäffikon ZH.

Trainings­zeiten

K: Kinder 6-12, J: Jugendliche 12-16, E: Erwachsene

    • Turbenthal

      Bahnhofstrasse 2,
      8488 Turbenthal
    • Mittwoch:
    • K 13.15
    • J 14.15
    • E 19.00
    • Freitag:
    • JE 19.00
    • Samstag:
    • K 13.15
    • JE 14.15
    • Frauenfeld

      Bahnhofstrasse 57,
      8500 Frauenfeld
    • Montag:
    • K 17.45
    • J 19.00
    • E 20.00
    • Donnerstag:
    • KJE 18.30
    • Pfäffikon ZH

      Bahnhofstrasse 14,
      8330 Pfäffikon
    • Montag:
    • K 18.00
    • JE 19.00
    • Mittwoch:
    • KJE 18.30
  • Dojang Turbenthal

    Dojang Turbenthal

  • Dojang Frauenfeld

    Dojang Frauenfeld

  • Dojang Pfäffikon ZH

    Dojang Pfäffikon ZH

“A black belt is a white belt who never quits.”

News

Über uns

Verein

Noël’s Taekwondo- und Meditationsschule ist als Verein gem. Art. 60 ZGB organisiert. Die Vereinsorgane bilden die Vereinsversammlung und der Vorstand. Der Verein unterhält aktuell drei Standorte - Turbenthal, Frauenfeld und Pfäffikon ZH. Alle Standorte stehen unter der fachlichen Verantwortung von Noël Kurzen, welcher die Trainings in Turbenthal und Frauenfeld leitet. Die Trainingseinheiten in Pfäffikon ZH werden durch Bunni Khun organisiert und durchgeführt.

Zur Überprüfung und Vertiefung des Erlernten nimmt unser Verein sowohl an Formenlauf- (Poomsae) als auch an Freikampf- (Kyorugi) Turnieren teil. Während bei den Formen die Perfektion der festgelegten Technikabfolgen im Zentrum steht (imaginärer Kampf), ist beim Kyorugi (Freikampf, Direktbegegnung im Ring) das Augenmerk vor allem auf Schnelligkeit und Wirkung der Techniken beim Gegner.

Kinder und Taekwondo?

Wir bieten Kindern im Rahmen der Trainings die Gelegenheit, ein gesundes Selbstvertrauen innerhalb eines Teams zu entwickeln. Taekwondo stärkt durch das schrittweise erlernen von komplexen Bewegungsabläufen die koordinativen Fähigkeiten. Für Kinder ist uns ein ausgewogenes Training mit vielen spielerischen Elementen sehr wichtig um die Freude am Sport zu wecken und zu erhalten.

Jugendliche und Taekwondo?

Bei Jugendlichen steht vermehrt das ausleben der körperlichen Fähigkeiten und die Möglichkeit etwas Druck abzulassen im Vordergrund. Die Techniken werden in anspruchsvollen Trainingseinheiten schrittweise erlernt und vertieft. Für Jugendliche ist Taekwondo eine gute Möglichkeit um sich mit gleichaltrigen zu messen, eine gute Beziehung zur körperlichen Leistungsfähigkeit aufzubauen und an den Grenzen seiner Leistungsfähigkeit  zu arbeiten.

Erwachsene und Taekwondo?

Taekwondo ist ein Ganzkörper-training und durch die Ausübung auf Matten gelenkschonend. Durch die intensiven Trainings innerhalb der Gruppe wird die Motivation stets hoch gehalten. Abschalten und Ausgleichen, dazu ist Taekwondo für Erwachsene hervorragend geeignet. Wir sind stolz darauf auch Neu-oder Wieder-Einsteiger bei uns begrüssen und motivieren zu können.

Vorstand
Trainerteam
Kaderathleten
  • Andrea Schnell

    Andrea Schnell

    Kategorie Junior

    1. Dan

    Kyorugi

    • Schweizermeisterin 2011, 2012, 2014
    • Silber Polish Open 2015
    • Bronze Austrian Open 2015
    • Gold Berlin Open 2015
    • Gold Serbia Open 2014
    • Bronze Croatia Open 2014
    • Gold Austrian Open 2014
    • Silber Trelleborg Open 2013
  • Edison Berischa

    Edison Berisha

    Kategorie Kadett

    1. Poom

  • Jenny Rütsche

    Jenny Rütsche

    Kategorie Junior

    1. Kup

    Kyorugi

    • Schweizermeisterin 2013

Medaillen­spiegel aller Athleten von Schweizer­meister­schaften seit 2006

Wettkampf Formenlauf

Black Belts
  • Domenico Gennaro

    Domenico Gennaro

    1. Dan

  • Can Ulucesme

    Can Ulucesme

    1. Dan

    Kyorugi

    • Schweizermeister 2006, 2007
  • Richard Egli

    Richard Egli

    1. Dan

  • Nicolas Meier

    Nicolas Meier

    1. Dan

    Poomsae

    • Schweizermeister 2012
  • Bassir Sedighi

    Bassir Sedighi

    1. Dan

  • Ari Ismail

    Ari Ismail

    2. Dan

    Kyorugi

    • Schweizermeister 2007
  • Marie Burkhardt

    Marie Burkhardt

    1. Dan

    Poomsae

    • Schweizermeisterin 2014
  • Noelle Gähler

    Noelle Gähler

    1. Dan

    Poomsae

    • Schweizermeisterin 2014, 2015
  • Matthias Gubler

    Matthias Gubler

    1. Dan

Taekwondo

Taekwondo ist die koreanische Kunst der Selbstverteidigung und seit dem Jahr 2000 eine olympische Disziplin. Die drei Silben des Namens stehen für Fußtechnik (Tae), Handtechnik (Kwon) und Weg (Do). Durch seine Rotations-Kick-Techniken gilt Taekwondo als eine der schönsten Kampfsportarten – gegenseitigem Respekt und Selbstbeherrschung wird traditionell ein hoher Stellenwert eingeräumt.

1. Wett­kampf (Kyorugi)

Im Wettkampf treten zwei gleichwertige Sportler im freien Kampf gegeneinander an. Die Kämpfe werden mit vollem Kontakt ausgeführt und unterliegen strengen Regeln. Die Wettkämpfer müssen dabei eine vorgeschriebene Schutzausrüstung tragen (i.d.R. Schienbein-, Unterarm- und Tiefschutz, Weste, Helm, Handschuhe und Zahnschutz).

2. Formen­lauf (Poomsae)

Poomsae sind vorgegebene Kunst­bewegungs­formen. Durch diese Bewegungsabläufe lernt der Schüler die Grundprinzipien und Grundtechniken des Taekwondo. Praktiziert als Bewegungsmeditation findet man die innere Ruhe und zu seinem Gleichgewicht.

3. Selbst­vertei­digung (Hosinsul)

Hierbei lernt der Sportler, sich mit seinen Techniken gegen freie Angriffe (meistens aus der nahem Distanz, z.B. Würgegriff), die auch mit Waffen erfolgen können, zu verteidigen. Die Selbstverteidigung dient speziell der Verteidigungsfähigkeit im Nahkampf, wie sie bei Notsituationen eingesetzt werden kann.

4. Ein­schritt­kampf (Hanbon Kyorugi)

Partner-Übung, welche einen einfachen abgesprochenen Kampf darstellt, in dem man einzelne Techniken und elementare Technikkombinationen vorführt. Das Timing, die Koordination und das Distanzgefühl werden geschult. Kontertechniken können präzise einstudiert werden um sie später im Freikampf anzuwenden.

5. Bruch­test (Kyokpa)

Beim Bruchtest gilt es, bestimmte Materialien (Holz, Eis, Ziegel etc.) mit einer Kick- oder Schlagtechnik zu zerstören. Der Test dient der Überprüfung der Fähigkeiten des Taekwondo-Yin.

Weitere Informationen findest du hier: Wikipedia.

Kontakt

Melde dich für ein kostenloses Probetraining an via Telefon, E-Mail oder Kontaktformular. Wir freuen uns auf Dich.
Gefällt Dir unsere Webseite oder unsere Trainings? Lass es uns wissen und schicke uns Dein Feedback oder kommentiere auf unserer Facebook Page.

Kontaktdaten

Noël's Taekwondo
Bahnhofstrasse 2
8488 Turbenthal

Noël Kurzen
+41 76 387 42 19
info@swisstaekwondo.ch

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 6 und 6.

Sponsoren


Noël's Taekwondo ist Mitglied von: